Powered by Smartsupp

Was sind die Vorteile von CBD bei Multipler Sklerose?

Multiple Sklerose (MS) ist eine Autoimmunerkrankung, die eine Reihe von Schwierigkeiten mit sich bringt, darunter Müdigkeit, kognitive Einschränkungen und Muskelschwäche. MS kann sich auf viele Arten manifestieren, aber eines haben die Patienten gemeinsam: Die MS-Symptome haben einen großen Einfluss auf ihre Lebensqualität.

Einige MS-Patienten wenden sich Cannabidiol oder CBD zu, einer nicht psychoaktiven Verbindung, die in Cannabis vorkommt, um ihre Symptome zu lindern. Die Wissenschaftler sind zwar noch dabei, die Vorteile von CBD für MS-Patienten zu erforschen, aber es gibt erste Hinweise darauf, dass CBD helfen kann, die Symptome der Multiplen Sklerose wie Schmerzen und Muskelsteifheit zu lindern. Im folgenden Artikel erfahren Sie, was Sie über CBD und Multiple Sklerose wissen sollten. Entdecken Sie die möglichen Vorteile von Cannabidiol, die potenziellen Risiken und die optimale Dosis von CBD.

Das Immunsystem und Multiple Sklerose

Was bedeutet es, dass Multiple Sklerose eine Autoimmunerkrankung ist? Das Immunsystem greift gesunde Zellen an, so wie es eigentlich Viren und andere Krankheitserreger angreifen sollte. So entwickelt sich auch diese Krankheit.

Bei MS greift das Immunsystem die Myelin-Schutzhülle an, die die Nervenzellen im Rückenmark und im Gehirn schützt. Wenn das Immunsystem diese Barriere angreift, verursacht es Entzündungen und Schäden, die die Nervensignalübertragung stören können, die Bewegung, Atmung, Denken und vieles mehr ermöglicht.

Die Schwere der Symptome der Multiplen Sklerose variiert je nach Ort des Angriffs und dem Ausmaß der Schädigung der Myelinscheide. Zu den häufigsten gehören jedoch Müdigkeit, Muskelschwäche oder Steifheit und Kognitionsstörungen.


Cannabinoide und das Immunsystem

Cannabinoide sind eine Gruppe von Verbindungen, die in Cannabis vorkommen. Die beiden wichtigsten Cannabinoide sind THC (die psychoaktive Komponente) und CBD (das keine psychoaktive Wirkung hat). Der Körper verarbeitet Cannabinoide über Cannabinoid-Rezeptoren, die sich im Gehirn und in Immunzellen befinden. Sie alle sind Teil des Endocannabinoid-Systems, das Entzündungen, die Immunfunktion, die motorische Kontrolle, Schmerzen und andere Körperfunktionen reguliert, die häufig von Multipler Sklerose betroffen sind.

Dies hilft zu erklären, warum CBD bei MS von Nutzen sein kann. Cannabinoide reduzieren nachweislich Entzündungen und regulieren Immunreaktionen. CBD erreicht dies ohne die wahrnehmungsverändernden Eigenschaften der Realität, was es für Menschen attraktiv macht, die eine Linderung der MS-Symptome ohne das "High" von Marihuana suchen.


Vorteile von CBD bei MS

In einer kürzlich durchgeführten Meta-Analyse kamen Forscher zu dem Schluss, dass Cannabinoide, einschließlich CBD, bei der Linderung einiger MS-Symptome, einschließlich Schmerzen und abnormaler Muskelspannung (Spastizität), "wahrscheinlich wirksam" sind, aber "wahrscheinlich nicht wirksam" bei der Behandlung von Muskelzittern oder Inkontinenz. Andere Forschungen haben die Verwendung von CBD bei MS unterstützt. Hier sind einige der wichtigsten Ergebnisse:

Eine wissenschaftliche Überprüfung aus dem Jahr 2018 ergab, dass die CBD-Supplementierung Schmerzen, Müdigkeit, Entzündungen, Depressionen und Spastizität bei Menschen mit Multipler Sklerose reduziert und gleichzeitig ihre Mobilität verbessert. Die Autoren kommen zu dem Schluss, dass eine CBD-Supplementierung für Menschen mit MS empfohlen werden sollte.

Eine wissenschaftliche Überprüfung aus dem Jahr 2014 ergab, dass Sativex, ein CBD-haltiges Nasenspray, dazu beitragen kann, Schmerzen, Spastizität und häufiges Wasserlassen bei MS-Patienten zu verringern.

Zwei verschiedene Medizinische Übersichten aus dem Jahr 2021 stellten fest, dass CBD in Tiermodellen zur Regulierung des Immunsystems beiträgt und die Autoimmunreaktion, die MS-Symptome verursacht, reduziert. Es ist noch mehr Forschung nötig, aber in der Zukunft könnte dies bedeuten, dass aus Cannabis und CBD gewonnene Medikamente zur Behandlung des Fortschreitens der MS und nicht nur ihrer Symptome eingesetzt werden könnten.


Hat CBD irgendwelche Nebenwirkungen?

CBD gilt im Allgemeinen als eine sichere Substanz und hat keine bewusstseinsverändernden Eigenschaften. Eine Dosis von bis zu 300 mg CBD pro Tag ist für bis zu sechs Monate sicher. Höhere Dosen sind für kürzere Zeiträume sicher. Wie bei anderen Nahrungsergänzungsmitteln oder Medikamenten kann CBD bei manchen Menschen jedoch Nebenwirkungen haben. Dazu können gehören:

  • Schläfrigkeit
  • Schwindel
  • Niedriger Blutdruck
  • Leberschäden

Außerdem kann CBD mit vielen anderen verschreibungspflichtigen Medikamenten interagieren. Daher sollten Sie Ihren Arzt konsultieren, bevor Sie CBD einnehmen, insbesondere wenn Sie schwanger sind oder stillen. Die meisten Ärzte, die MS behandeln, sind mit CBD vertraut, da mindestens 20% der MS-Patienten derzeit CBD einnehmen.

Sind die Produkte legal?

Cannabisprodukte mit CBD, die 1% THC oder weniger enthalten, sind in der Tschechischen Republik seit Anfang 2022 legalisiert. Allerdings gilt das nicht in allen Staaten. Einige Länder verlangen von den Nutzern von CBD eine ärztliche Verschreibung, während andere den Verkauf von Hanfprodukten ganz verbieten. Wenn Sie ins Ausland reisen, empfehlen wir Ihnen, sich über die Gesetze aller Länder zu informieren, durch die Sie reisen werden.


Wie man CBD bei Multipler Sklerose einnimmt

CBD ist in vielen verschiedenen Formen erhältlich - darunter Cremes und andere äußerlich anzuwendende Präparate, Tinkturen, Nährstoffe (wie CBD-Gummis),Nasensprays.

Sie stehen vor der Entscheidung, ob Sie Vollspektrum-CBD, das alle anderen Cannabinoide und Substanzen der Cannabispflanze enthält, oder CBD-Breitband-CBD, das alle Verbindungen außer THC enthält, oder CBD-Isolat, das nur Cannabidiol enthält, einnehmen wollen. Es wird angenommen, dass das Vorhandensein anderer Cannabinoide die Wirksamkeit von CBD erhöhen kann. Verfügbare Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass der so genannte "Begleiteffekt", wie die synergistische Wirkung der beteiligten Verbindungen genannt wird, von großem Nutzen sein kann.

Bei der Entscheidung, wie Sie mit der Einnahme von CBD beginnen sollen, kann Ihnen Ihr Arzt helfen. Er oder sie kann Ihnen Informationen darüber geben, was sich bei anderen Patienten bewährt hat, und Sie bei der Wahl der richtigen CBD-Dosis unterstützen.

Wie Sie das "richtige" CBD für Multiple Sklerose auswählen

Beim Kauf von CBD ist es wichtig, minderwertige Produkte von unbekannten Herstellern zu vermeiden. Wir empfehlen, Produkte von seriösen Marken zu wählen, die auf eine transparente Kommunikation über ihre Produkte achten. Was Sie beim Kauf von CBD für MS beachten sollten:

  • die möglichen Auswirkungen der Einnahme von CBD auf Ihren Beruf oder andere Bereiche Ihres Lebens
  • Ziele, die Sie mit der Einnahme von CBD verfolgen, und Symptome, die Sie am liebsten behandeln würden
  • Ob Sie CBD Isolat (reines CBD) oder Breitband- oder Vollband- Produkte, die andere Cannabinoide enthalten, ausprobieren möchten.
  • woher das Hanfprodukt stammt (wo es angebaut wurde)
  • ob das Produkt ein COA, ein Analysezertifikat, besitzt, das die chemische Zusammensetzung der Substanz angibt. Wie ein solches Zertifikat aussieht, können Sie zum Beispiel auf der Produktkarte eines unserer CBD-Öle sehen.


Zusammenfassung

Multiple Sklerose kann einen enormen Einfluss auf die Lebensqualität haben. Das ist einer der Gründe, warum so viele Menschen nach einer Linderung der Symptome suchen. Die Forschung über CBD und MS ist sehr vielversprechend. Es scheint, dass einige Menschen eine Reduzierung der Schmerzen und Spastik erfahren, wenn sie Nahrungsergänzungsmittel mit CBD einnehmen. Da es die Entzündung reduziert, könnten aus CBD gewonnene Medikamente in Zukunft sogar zur Kontrolle des Krankheitsverlaufs eingesetzt werden.

Leider steckt der Einsatz von CBD bei MS noch in den Kinderschuhen und es bedarf weiterer Forschung, um den therapeutischen Nutzen dieses Cannabinoids zu bestätigen. Im Moment ist es am besten, wenn Sie Ihren Arzt konsultieren, um zu entscheiden, ob CBD das Richtige für Sie ist. Scheuen Sie sich nicht, darüber zu sprechen. Untersuchungen haben gezeigt, dass bis zu 60% der MS-Patienten derzeit Cannabis verwenden und 90% es in Erwägung ziehen.

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

Hilft CBD bei Muskelspastik?

Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass bei Menschen mit Multipler Sklerose CBD wahrscheinlich bei Muskelspastik helfen kann. Eine in Großbritannien durchgeführte Studie berichtete, dass Ärzte bei Menschen, die CBD einnahmen, keine große Verbesserung der Spastik beobachteten. Allerdings erlebten Menschen, die CBD einnahmen, eine Verringerung der Spastik im Vergleich zu denen, die ein Placebo einnahmen. Aus diesem Grund erklärt die Multiple Sklerose Gesellschaft, dass CBD wahrscheinlich bei der Behandlung von Spastik wirksam ist.


Ist es sicher, CBD bei Multipler Sklerose zu verwenden?

CBD gilt im Allgemeinen als sicher, und einige Untersuchungen zeigen, dass es wahrscheinlich bei der Behandlung von Schmerzen und Spastik, die durch MS verursacht werden, hilft. Sie sollten Ihren Arzt über die Verwendung von CBD zur Bekämpfung von MS befragen.


Wie wird CBD zur Behandlung von MS-Schmerzen eingesetzt?

Die meisten Untersuchungen zur Verwendung von CBD bei MS-bedingten Schmerzen wurden mit oralen Nahrungsergänzungsmitteln (CBD-Tropfen oder -Öle) und Nasensprays durchgeführt. Manche Menschen berichten auch von einer positiven Wirkung des Rauchens von CBD-Blüten. Am besten lassen Sie sich von einem Arzt beraten, wenn Sie entscheiden, wie Sie CBD bei MS am besten einsetzen.

Foto: Shutterstock

Schlicht und einfach:
1. Hemnia will und kann die fachkundige Betreuung durch Ihren Arzt nicht ersetzen.

2. Hemnia-Produkte sind keine Drogen (auch bekannt als Medikamente), also behandeln Sie sie bitte nicht als solche.

3. Hemnia bietet Cannabisprodukte an, aber suchen Sie bitte nicht nach narkotischen oder psychotropen Substanzen. Wir bieten sie nicht an und empfehlen sie auch nicht.

Lesen Sie den vollständigen Text der Haftungserklaerung hier.