Powered by Smartsupp

Autismus und CBD-Öl. Kann es helfen?

Ist CBD für ein Kind geeignet?

Wenn bei einem Kind Autismus diagnostiziert wird, werden Eltern in der Regel mit einer Liste möglicher "Heilmittel" bombardiert, die im besten Fall eine vorübergehende Lösung, im schlimmsten Fall ein lebensbedrohliches, betrügerisches Allheilmittel sein können. CBD-Öl steht oft auf der Liste der möglichen Autismus-Behandlungsoptionen, und bei so vielen Fehlinformationen, die es umgeben, ist es schwer, Fakten von Fiktion zu unterscheiden. Wenn Sie erwägen, CBD-Öl zur Behandlung der Symptome von Autismus zu verwenden, finden Sie im Folgenden alle Informationen, die Sie brauchen, einschließlich der aktuellsten Forschungsergebnisse zu diesem Thema.

 
Die Wirksamkeit der Verwendung von CBD-Öl bei Autismus

Die Forschung zur Verwendung von CBD-Öl bei Autismus ist spärlich, aber die bisher durchgeführten Studien deuten auf seine potenzielle Wirksamkeit hin. Im Jahr 2019 wurden zwei solcher Studien veröffentlicht, die Autismus bei Kindern bzw. die Auswirkungen von Cannabinoiden bei Kindern mit Autismus untersuchten.


Autismus bei Kindern

Bei der ersten Studie handelte es sich um eine Vorstudie, die an 60 Kindern mit Autismus-Spektrum-Störung (ASD) und schweren Verhaltensstörungen durchgeführt wurde. Die Patienten erhielten cannabidiolreiches Cannabis (CBD). Die Ergebnisse wurden anhand der Skala Caregiver Global Impression of Change gemessen, bei der die Betreuer den Grad der Verbesserung oder Verschlechterung der Symptome auf einer siebenstufigen Skala (sehr deutliche Verbesserung bis sehr deutliche Verschlechterung) angeben. 

Ein Patient, der Cannabis mit einem höheren Tetrahydrocannabinol (THC)-Gehalt erhielt, sprach nicht gut auf die Behandlung an. Im Großen und Ganzen waren die Ergebnisse jedoch vielversprechend, und die Studie kam zu folgendem Schluss: "Nach der Cannabisbehandlung zeigten 61 % der Patienten eine deutliche oder sehr deutliche Verbesserung der Verhaltenssymptome. Diese vorläufige Studie unterstützt weitere Versuche mit CBD bei Kindern mit Autismus-Spektrum-Störungen".

Eine weitere Studie wurde an 188 Kindern mit Autismus-Spektrum-Störung durchgeführt. Dabei wurde medizinisches Cannabis mit einem Verhältnis von CBD zu THC von 20:1 verwendet, und nach sechsmonatiger Behandlung bewerteten die Teilnehmer die Ergebnisse selbst. Von den 93 Patienten, die die Behandlung fortsetzten und die Auswertung abschlossen, berichteten 83,8 % über eine deutliche oder mäßige Verbesserung ihrer Krankheit.

 
Autismus und Epilepsie

Zusammen mit Autismus können die Patienten auch Epilepsie haben. Dies ist unverhältnismäßig häufiger der Fall als in der Allgemeinbevölkerung, wo nur 1,2 % der Fälle auftreten. Im Gegensatz dazu leidet bis zu einem Drittel der Menschen mit Autismus-Spektrum-Störung auch an Epilepsie.

In drei Studien, an denen Menschen mit zwei Arten von Epilepsie - Dravet-Syndrom und Lennox-Gastaut-Syndrom - teilnahmen, verringerten CBD-Tropfen die Häufigkeit der Anfälle deutlich. Beim Dravet-Syndrom verringerte sich die Zahl der krampfartigen tonisch-klonischen, tonisch-klonischen, klonischen und atonischen Anfälle, während beim Lennox-Gastaut-Syndrom die Zahl der Anfälle in Verbindung mit Stürzen zurückging.


Vorteile der Anwendung von CBD-Öl bei Autismus-Symptomen

Obwohl CBD-Tropfen Autismus keineswegs vollständig heilen können, deuten die bisherigen Forschungsergebnisse darauf hin, dass sie aufgrund ihrer antikonvulsiven (krampflösenden), entzündungshemmenden, analgetischen (schmerzlindernden) und neuroprotektiven (nervenschützenden) Eigenschaften für Autismuspatienten von Nutzen sein können. CBD-Öl hilft nachweislich auch bei der Behandlung von Stimmungsstörungen wie Angst und Depression. Das macht es zu einem vielversprechenden Mittel für Menschen, die mit Autismus zu kämpfen haben.

Anekdotische Berichte von Eltern autistischer Kinder sprechen von der Fähigkeit von CBD-Ölen, die Zahl der Anfälle zu verringern, aggressives Verhalten bei Kindern zu reduzieren und die Sprache zu verbessern. Da die klinische Forschung über die Verwendung von CBD-Öl zur Behandlung von Autismus-Symptomen immer noch spärlich ist, verlassen sich viele Menschen auf diese Berichte von Eltern, wenn sie entscheiden, ob sie ihrem autistischen Kind CBD geben sollen. Sie sind zwar ermutigend, aber es ist dennoch sehr wichtig, den Kinderarzt Ihres Kindes zu konsultieren, bevor Sie mit der Behandlung mit CBD-Öl beginnen. Gemeinsam können Sie entscheiden, welcher Weg der beste und sicherste ist.


CBD für Kinder mit Autismus: ist es sicher?

Es gibt eine Reihe von ethischen Fragen im Zusammenhang mit der Durchführung wissenschaftlicher Forschung an Kindern. Daher gibt es nur wenige Studien mit CBD-Öl, die eine endgültige Antwort auf die Frage geben, ob die Anwendung bei Kindern sicher ist oder nicht. Nach allem, was man hört, ist CBD jedoch weitgehend unbedenklich. So stellt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) in ihrem Bericht Folgendes fest: "CBD erzeugt nicht die Wirkungen, die normalerweise bei Cannabinoiden wie THC auftreten. Es erzeugt auch keine signifikanten süchtig machenden Wirkungen beim Menschen... es ist im Allgemeinen gut verträglich und weist ein gutes Sicherheitsprofil auf."

In einer Übersicht über klinische Studien, die im Journal of Pediatric Pharmacology and Therapeutics veröffentlicht wurde, wird eine Reihe von Fällen angeführt, in denen CBD Kindern nachweislich geholfen hat. CBD-Öl hat sich unter anderem bei der Behandlung von Verhaltensproblemen als nützlich erwiesen.

In dem Bericht in der Zeitschrift Global Pediatric Health heißt es weiter: "CBD und ähnliche Produkte bleiben ein vielversprechendes, aber unbewiesenes Mittel für die Behandlung von Kindern mit Autismus-Spektrum-Störungen." Nur die Zeit - und weitere wissenschaftliche Untersuchungen - werden zeigen, ob CBD-Öl tatsächlich eine wirksame Behandlung für Autismus ist. Vor diesem Hintergrund und wie bei jeder anderen Behandlung, die Kinder betrifft, empfehlen wir, einen Arzt zu konsultieren, bevor Sie eine Entscheidung über die Verwendung von CBD-Öl treffen.


Wie man CBD-Tropfen bei Autismus verwendet

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, CBD-Öl zu verwenden, und welche davon am besten geeignet ist, hängt von dem zu behandelnden Patienten ab, der mit Autismus zu kämpfen hat. Da CBD-Öl in den meisten Fällen einem Kind verabreicht wird, ist es am sinnvollsten, CBD-Öl in Kapseln, in Form von Esswaren (wie Gummibärchen), CBD-Tropfen oder Tinkturen zu verwenden. CBD-Öl oder CBD-Tinkturen bieten eine maximale Kontrolle über die Dosierung und können beispielsweise Cocktails beigefügt werden, um das Öl zu tarnen und die Einnahme für das Kind angenehmer zu gestalten. Für den Anfang sind CBD-Tropfen (entweder Öl oder Tinktur) am besten geeignet, da man die Dosierung buchstäblich Tropfen für Tropfen anpassen kann, bis man die CBD-Menge gefunden hat, die am besten zur Behandlung der Autismus-Symptome geeignet ist.

Eine genaue Dosierung ist auch mit CBD-Kapseln möglich, die Ihrem Kind zum Frühstück oder zusammen mit anderen Vitaminpräparaten verabreicht werden können. Esswaren wie CBD-Bonbons lassen sich leichter in den Tagesablauf Ihres Kindes einbauen und sind eher ein Genuss als eine Behandlung. Je nachdem, wo genau sich Ihr Kind auf dem Autismus-Spektrum befindet, kann eine Kombination von Produkten am besten für seine Symptome geeignet sein. Zum Beispiel können Kapseln täglich eingenommen werden, um die wesentlichen Vorteile von CBD zu nutzen, während eine Tinktur oder CBD-Öl unter die Zunge gegeben werden kann (unter Umgehung des Verdauungssystems), um plötzlich auftretende Stress- und Angstsymptome zu lindern.

 
CBD-Öl-Dosierung bei Autismus

Wenn es darum geht, die Dosierung bei Autismus-Spektrum-Störungen zu bestimmen, ist es am besten, einen Kinderarzt zu konsultieren. Die empfohlene Dosierung von CBD-Produkten ist in der Regel auf Erwachsene abgestimmt. Darüber hinaus können Sie von einem naturheilkundlichen Arzt profitieren, der Ihnen individuellere Informationen darüber geben kann, welche CBD-Produkte und welche Dosierungen für Sie oder Ihr Kind am besten geeignet sind.


Das beste CBD-Öl für Autismus

Letztlich müssen Sie selbst entscheiden, welches CBD-Öl für Sie oder Ihr Kind am besten geeignet ist - die Einnahme von CBD-Öl ist eine höchst individuelle Angelegenheit, und was für den einen gut ist, ist für den anderen vielleicht nicht wünschenswert. Um jedoch den richtigen Weg einzuschlagen, sollten Sie beim Kauf von CBD-Öl die folgenden Informationen beachten, um sicherzustellen, dass Sie das sicherste und wirksamste Produkt für Ihr Geld erhalten. Achten Sie auf Bio-Produkte. Wählen Sie immer Marken, die CBD aus Bio-Hanf gewinnen. So stellen Sie sicher, dass das von Ihnen gekaufte Produkt frei von schädlichen Chemikalien, Pestiziden und Herbiziden ist.

Überprüfen Sie den THC-Gehalt. Wenn Sie einem Kind CBD-Öl geben, ist es ideal, ein Produkt zu kaufen, das nur wenig oder gar kein THC enthält, da es eine berauschende Wirkung hat. Diese könnten sich möglicherweise negativ auf die Entwicklung des Kindes auswirken. In den meisten Ländern liegt der Grenzwert für den THC-Gehalt in CBD-Produkten bei 0,3 % oder weniger, in der Tschechischen Republik darf er ab Anfang 2022 bis zu 1 % betragen. Wenn Sie jedoch ein Produkt mit 0 % THC wünschen, sollten Sie nach Produkten suchen, die als CBD-Isolate gekennzeichnet sind.

Lesen Sie das Analysezertifikat (COA). Alle seriösen Marken lassen ihre Extrakte von einer unabhängigen Partei im Labor testen und veröffentlichen das Laborzertifikat oder COA, damit die Verbraucher es lesen können. Unsere Hemnia CBD-Öle sind da keine Ausnahme. Diese Analysen sagen Ihnen, was alles in Ihrem Produkt enthalten ist (oder nicht). Ein COA hilft Ihnen, die Potenz Ihres Produkts zu bestimmen (d. h. wie viel CBD und THC es enthält) und gibt Ihnen auch Auskunft darüber, ob schädliche Pestizide, Chemikalien oder Schwermetalle vorhanden sind. Da die CBD-Ölindustrie derzeit nicht reguliert ist, kann es vorkommen, dass Marken auf ihrem Etikett Behauptungen aufstellen, die nicht der Wahrheit entsprechen. Aus diesem Grund sind COAs so wichtig. Wenn ein Unternehmen kein Analysezertifikat vorlegen kann, sollten Sie sich besser anderweitig umsehen.

 

 

Bild: Shutterstock

Haftungsausschluss

Jede Marke hat eine Verantwortung gegenüber ihren Kunden. Bei Hemnia dreht sich alles um natürliche Heilmittel und einen harmonischen Lebensstil. Wir schreiben gerne über diese Dinge und teilen unsere guten Erfahrungen. Neben geprüfter Qualität und korrekten, verständlichen Beschreibungen unserer Produkte haben wir die Pflicht, Sie darüber zu informieren, wofür wir verantwortlich gemacht werden können und wofür nicht. Das Ziel ist Ihre Sicherheit und das respektieren wir voll und ganz.

Kurz und einfach:
1. Hemnia will und kann die professionelle Betreuung durch Ihren Arzt nicht ersetzen.
2. Die Produkte von Hemnia sind keine Medikamente, also behandeln Sie sie bitte nicht als solche.
3. Hemnia bietet Cannabisprodukte an, aber suchen Sie bitte nicht nach narkotischen oder psychotropen Substanzen. Wir bieten sie nicht an und empfehlen sie nicht.

Lesen Sie den vollständigen Text des Haftungsausschlusses hier.

Empfohlene Produkte8