Powered by Smartsupp

Alles, was Sie über CBD-Kapseln wissen müssen

Cannabidiol ist in verschiedenen Formen erhältlich. CBD-Tropfen sind mit Abstand am beliebtesten, aber auch CBD-Gummis (Gummibärchen oder andere gelatineartige Süßigkeiten) oder Vaping-Pens haben ihre Sternstunde. Kapseln stehen ein wenig in ihrem Schatten. Was sind eigentlich ihre Vor- und Nachteile?

Was sind Kapseln?

CBD-Kapseln sind Gel- oder Gelatinekapseln mit einer angemessenen Dosis CBD-Öl. Wie CBD-Tropfen werden sie je nach Art des verwendeten Hanfextrakts in Isolatkapseln (nur CBD enthaltend), Breitspektrumkapseln (mit Flavonoiden und Terpenen, ohne THC) und Vollspektrumkapseln (mit THC, normalerweise bis zu einem Gehalt von 0,3 %, in der Tschechischen Republik ist ab Januar 2022 maximal 1 % legal) unterteilt.

Unsere Hemnia CBD-Kapseln nutzen das Potenzial des Breitspektrum-Extrakts, sind mit Tocopherolen (E306 - ein Stoff, der die Haltbarkeit von fetthaltigen Lebensmitteln verlängert) angereichert und stellen eine interessante und vor allem bequeme Alternative zum Konsum von CBD-Tropfen dar. Sie sind weich, geschmacksneutral und werden aus biologisch angebautem Hanf hergestellt. Eine Kapsel enthält 33,3 mg Cannabidiol und nur Spuren von THC (0,02%).

Der größte Vorteil von CBD-Kapseln ist, dass man im Gegensatz zu CBD-Tropfen aus Hanföl nicht den spezifischen (und für viele Menschen überwältigenden) Hanfgeschmack ertragen muss. Für manche Menschen erinnert er an verbrannte Blätter und sie können ihn noch Stunden nach der Einnahme riechen. Trägeröle wie Kokosnuss-, Oliven-, Lachs-, Sonnenblumen-, Arnika- oder Traubenkernöl können den "Geruch" abschwächen, aber der Kern bleibt. Mit Kapseln wird dieses Problem beseitigt. Sie sind geschmacksneutral und leicht zu schlucken aufgrund ihrer glatten Oberfläche und ovalen Form.</p

Wie wirken sie im Körper?

An der Wirkung von Cannabidiol gibt es heute keinen Zweifel mehr. Die WHO hat es zu einer sicheren Substanz erklärt, und die meisten Länder der Welt sehen CBD nicht als Problem an (aber jedes hat seine eigenen Regeln aufgestellt, und man muss die aktuellen Bedingungen beim Transport der Produkte überprüfen).

CBD kann sowohl bei akuten Problemen als auch als vorbeugende Maßnahme eingesetzt werden. Obwohl die Forschung noch nicht abgeschlossen ist, können wir aus dem, was wir wissen, schließen, dass es eine der komplexesten Substanzen ist, die viele gesundheitliche Komplikationen lindern kann. Die Nutzer in den USA, von denen etwa 25 % täglich mehr als zwei Produkte einnehmen, sind ein Beweis dafür, dass die Beliebtheit von CBD zunimmt.

Wie CBD auf den menschlichen Körper wirkt:

  • Linderung chronischer Schmerzen
  • Reduzierung von Entzündungen und Infektionen
  • Linderung von Angstzuständen, Depressionen und Stimmungsschwankungen
  • Erhöhte Stressresistenz
  • Linderung von Verletzungen und Verbrennungen
  • Beeinflussung zirkadianer Rhythmen
  • Linderung von Reflux und Verdauungsstörungen
  • Schlafunterstützung
  • Besserung von Hautproblemen wie Ekzemen, Akne, Rosazea oder Hyperpigmentierung
  • Aufrechterhaltung des hormonellen Gleichgewichts

CBD hat eine Vielzahl von Wirkungen, unter anderem hilft es, Rosazea zu lindern. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie Tropfen, Topika oder Kapseln einnehmen.

CBD kann sich an die Rezeptoren des Endocannabinoid-Systems binden, das eine Reihe wichtiger Prozesse im Körper beeinflusst. Überspitzt könnte man sagen, dass diese die "Boten" aller Organe sind und die Information, dass das, was der Körper braucht, zur Verarbeitung weitergeleitet wurde. Während CB1-Rezeptoren für Stimmungen, Emotionen, Bewegung, Koordination, Appetit und Schmerzwahrnehmung zuständig sind, sind CB2-Rezeptoren vor allem für das reibungslose Funktionieren des Immunsystems verantwortlich.

Wie das Endocannabinoid-System den Körper beeinflusst:

  • Linderung von Schlafstörungen
  • Hilfe bei Darmproblemen
  • Einstellung der Homöostase
  • Schmerzlinderung
  • Regulierung von Emotionen und Stresswahrnehmung

Bioverfügbarkeit

Dank der regelmäßigen Einnahme von CBD in Kapselform ist es möglich, mit der Zeit alle Vorteile zu nutzen, die es mit sich bringt. Wenn die Krankheit akut ist und Sie erwarten, dass die Beschwerden so schnell wie bei CBD-Tropfen gelindert werden, werden Sie enttäuscht werden. Kapseln haben eine andere Bioverfügbarkeit und brauchen im Vergleich zu flüssigen Produkten viel länger, um aufgenommen zu werden. Während die sublinguale Verabreichung den Eintritt der CBD-Wirkung innerhalb von Minuten garantiert (und beim Dampfen fast sofort), dauert es bei Röhrchen mehrere Stunden, bis die Wirkung einsetzt. Dies hängt auch stark von der Empfindlichkeit gegenüber neuen Substanzen, dem Gewicht und häufig eingenommenen Medikamenten ab, die die Absorption verlangsamen können. Kapseln haben die geringste Absorption aller verfügbaren Produkte, mit einer Bioverfügbarkeit zwischen 6 und 19%.

Pro und Contra

Kapseln haben (wie alle Cannabisprodukte) ihre unbestreitbaren Vor- und Nachteile. Sie müssen nur entscheiden, welche Eigenschaften für Sie wesentlich sind.

Vorteile von CBD-Kapseln

  • Fehlender Geschmack (Kapsel löst sich nach dem Schlucken auf)
  • Präzise Dosierung und geringeres Risiko einer Überdosierung (eine Person kann bis zu 1500 mg CBD ohne Nebenwirkungen einnehmen)
  • Diskreter Gebrauch

Jede Kapsel enthält eine genaue Menge an CBD. Der daraus resultierende Wert variiert je nach Hersteller. Manche packen nur rund 10 mg in die Kapsel, andere setzen auf eine größere Menge und es befinden sich sogar mehr als 30 mg CBD in der Kapsel. Natürlich muss man seine Tagesdosis entsprechend anpassen.

Außerdem enthalten die Kapseln oft eine Vielzahl anderer Substanzen und nützlicher Inhaltsstoffe wie Ingwer, Süßholz, Nelken, Echinacea, Salbei, Vitamin A und D oder Piperin, die den Kapseln einen pfeffrigen Geschmack verleihen. Einzige Ausnahme sind die Isolatkapseln, die nur Cannabidiol enthalten.

Es kommt nicht nur auf die innere Füllung (CBD) an, sondern auch auf die "Verpackung". Diese kann unterschiedliche Zusammensetzungen haben. In der Regel handelt es sich um ein leicht verdauliches pflanzliches oder tierisches Gel. Am beliebtesten ist lebensmittelechte Gelatine oder vegan-freundlicher Agar (aus Meeresalgen). Leider sind beide Stoffe häufige Ziele für Bakterien, Hefen oder Pilze.

Nachteile von CBD-Kapseln

  • Niedrigerer Wirkungseintritt (bei prophylaktischer Einnahme ist dies kein Nachteil)
  • Kann keine geringeren CBD-Dosen einnehmen (ein Tropfen 5%iges CBD-Öl enthält etwa 2 mg Cannabidiol, bei Kapseln beträgt das Minimum 10 mg)

Zusammenfassung

CBD-Kapseln sind nicht so populär wie Tropfen, aber sie haben viel zu bieten. Angefangen bei der diskreten Einnahme bis hin zu dem für viele Menschen unangenehmen Geschmack. Auch die minimale CBD-Menge in einer Kapsel, die bei etwa 10 mg liegt, kann Sie nicht abschrecken.


Handlich und einfach:

  1. Hemnia will und kann die fachkundige Betreuung durch den Arzt nicht ersetzen.
  2. Hemnia Produkte sind keine Drogen (aka Medikamente), also behandeln Sie sie bitte nicht als solche.
  3. Hemnia bietet Cannabisprodukte an, aber suchen Sie bitte nicht nach narkotischen oder psychotropen Substanzen. Wir bieten sie nicht an und empfehlen sie nicht.

Lesen Sie den vollständigen Text der Haftungserklärung hier.